Tipp: Registrierte Nutzer haben Vollzugriff auf das Forum und sehen gegenwärtig keine Werbeanzeigen!

Autor Thema: Tipp: Ausschließlich auf .DE setzen (Denic)  (Gelesen 1298 mal)

Alex.W. Offline

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 484
  • Geschlecht: Männlich
    • Facebook
    • Twitter
    • Youtube
    • Profil anzeigen
Tipp: Ausschließlich auf .DE setzen (Denic)
« am: 29. August, 2016, 17:29:47 Nachmittag »
Hey,
in diesem Thread möchte ich kurz meine sehr negative Erfahrung mit einem ausländischen Registrar mitteilen und rate euch deshalb, ausschließlich auf .de (Denic) Domains zu setzen.

Anfangs setzte ich auf den Registrar .me (Montenegro), mein Blog codecaveme.de hieß damals also codecave.me. Grund dafür war, dass ich was einzigartiges in meiner Domain haben wollte und der Begriff codecave bei .de und .com bereits vergeben war bzw. immer noch ist.

Ich wusste damals nicht, dass .me von einer ganz anderen Stelle verwaltet wird, als z.B. .com, .info, .org etc.

Nachdem ich meinen Blog mit immer mehr interessanten, ehrlichen, kritischen und vielleicht sogar provokativen Artikeln füllte, wuchs er und immer mehr Besucher kamen über SEO darauf. Dabei kritisierte ich auch das Vorgehen von (kleineren) Firmen in großen Online Shops und irreführende Marketingstrategien. Diese Beiträge habe ich seitdem unterlassen, denn die Firmen haben mich wohl bei diesem Registrar angeschwärzt und .me hat einfach mal meine Domain gesperrt. (Kurz gesagt haben die mich bei Spamhaus "angezeigt" und dadurch hat .me meine Domain lahmgelegt).

Hierbei ist zu beachten, dass nicht ein Anbieter wie Namecheap, Godaddy o.Ä. mich gesperrt hat, sondern der Registrar .me selbst!  :o
Diese wollten von mir eine ausführliche Entschuldigung (da ich angeblich Spam betrieben haben soll über die Domain bzw. Spam Emails verschickt haben soll?), obwohl ich die Domain natürlich nur ganz normal genutzt hatte und auch ein Hackerangriff o.Ä. ausschließen kann.

Die Kommunikation mit dem .me Registrar lief nur sehr schleppend und über mehrere Zwischenetappen, erst nach ca. 2-3 Wochen wurde die Domain wieder freigegeben. In dieser Zeit habe ich natürlich einen großen Teil meiner Rankings (mehr oder weniger kurzzeitig) verloren und entsprechend auch meine Einnahmen durch den Blog.

Die Ganze Story könnt ihr auf meinem Blog, welchen ich danach sofort auf .de umgezogen habe, lesen: http://codecaveme.de/blog/me-domain-tld-registrar-erfahrung-vorsicht/

Seit dem Umzug auf .de gab es keine Probleme mehr.

Entsprechend würde ich auch bei meinen Nischenseiten ausschließlich auf .de (Denic) setzen, da die dafür verantwortliche Stelle in Frankfurt ihren Sitz hat und bei solchen groben Fehlern recht einfach belangt werden könnte. Dies ist beim Montenegro Registrar natürlich nicht so einfach möglich aus Deutschland.  ;)

Keine Ahnung wie es bei .info, .com, .org, etc. aussieht.

Gruß, Alex. W.
Erfahrung ist etwas das man hat, wenn man es nicht mehr braucht