Tipp: Registrierte Nutzer haben Vollzugriff auf das Forum und sehen gegenwärtig keine Werbeanzeigen!

Autor Thema: Amazon FBA - Alternative und Bonus zum Affiliate-Business?  (Gelesen 2041 mal)

Alex.W. Offline

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 488
  • Geschlecht: Männlich
    • Facebook
    • Twitter
    • Youtube
    • Profil anzeigen
Amazon FBA - Alternative und Bonus zum Affiliate-Business?
« am: 23. August, 2016, 01:29:08 Vormittag »
Hey,
hier möchte ich kurz das Prinzip von Amazon FBA für Leute vorstellen, die es noch nicht kennen.

Das Amazon FBA wurde wohl bekannt aus der "4-Stunden-Woche" (Achtung: Affiliate Link  :D) von Timothy Ferriss und bedeutet so viel wie:
Man importiert Ware - z.B. aus China - und verkauft sie hier auf dem deutschen Markt über Amazon - natürlich teurer - weiter.

FBA bedeutet übrigens "Fulfillment by Amazon".

Wer jetzt an gewaltige Schiffsflotten voller Container denkt, der liegt total daneben, denn auch der kleine Mann kann einfach von zu Hause aus z.B. bei http://de.aliexpress.com/ Ware bestellen und sie zu sich mit der Post nach Hause liefern lassen für wenig Geld (bis 22€ sogar ohne Einfuhrumsatzsteuer bis 150€ dann aber mit Einfuhrumsatzsteuer!) und bei unter 22€ günstiger Ware sogar absolut Zoll/Steuer frei.

Kurz gesagt besteht der Trick daran, die Verkäufer auf z.B. Aliexpress anzuschreiben, mit ihnen zu verhandeln und sie das eigene Logo auf die Produkte drucken zu lassen bei der Herstellung, schon hat mein sein eigenes Label / Marke und verkauft quasi ein individuelles Produkt. Threotisch kann der Verkäufer auch weitere Details beim Produkt verändern.

Kauft man nun in großen Massen, erhält man natürlich noch mehr Rabatt von seinem chinesischen Verkäufer.

Das einzige was man braucht? Zeit und etwas Startkapital, so wie ggf. Wissen oder Erfahrung.

Das schöne am Ganzen ist, dass man als Amazon Affiliate seine eigenen Produkte dann über das SEO Ranking boosten kann und somit gleich doppelt kassiert und vollständig für seinen Erfolg verantwortlich ist.

Weiterhin übernimmt Amazon gegen Gebühr die gesamte Logistik und versendet eure Ware sogar per Prime quer durch die ganze EU.

Ihr müsst euch also nur darum kümmern, welche Art von Ware ihr anbieten möchtet (Nische), diese individualisieren (eigene Brand) und sie zu euch oder zu Amazon schaffen so wie euch um das Marketing kümmern!

Der Amazon Verkäuferaccount soll wohl 40€ monatlich kosten.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhaltet ihr z.B. hier: http://privatelabeljourney.de/amazon-verkaufen-fba/
Oder auch einfach bei YouTube unter dem Keyword "Amazon FBA": https://www.youtube.com/results?search_query=amazon+fba

Berichtet mal, wie und ob es bei euch geklappt hat!  ;)

Ich selbst habe mich damit bisher nur oberflächlich auseinandergesetzt und wenige Testkäufe erfolgreich weiterverkauft, es ist insgesamt aber gar nicht so einfach, wie es erstmal klingt, denn man trägt als Verkäufer auch große Verantwortung. So sind Rücksendungen innerhalb 14 Tage zurück zu nehmen, defekte Ware zu ersetzen und natürlich muss der gesamte Shop rechtlich einwandfrei sein (z.B. Widerrufsbelehrung und AGB).

Gruß, Alex. W.
« Letzte Änderung: 23. August, 2016, 01:47:01 Vormittag von Alex.W. »
Erfahrung ist etwas das man hat, wenn man es nicht mehr braucht