Tipp: Registrierte Nutzer haben Vollzugriff auf das Forum und sehen gegenwärtig keine Werbeanzeigen!

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es dir alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachte, dass du nur solche Beiträge sehen kannst, zu denen du auch Zugriffsrechte hast.


Themen - Alex.W.

Seiten: [1] 2 3 ... 9
1
Amazon PartnerNet / Amazon PartnerNet Update
« am: 11. Mai, 2017, 04:40:59 Vormittag »
Hey,
wie es scheint ist meine Prophezeiung aus dem Thread hier in Erfüllung gegangen und Amazon DE hat nachgezogen und sein PartnerNet ebenfalls an das amerikanische angepasst: sprich es sieht mMn. alles moderner und übersichtlicher aus!

Was haltet ihr vom neuen PartnerNet Design?

Ist auf jeden Fall ein super Zeichen für die Zukunft und die Nischenseitenszene, denke ich.

Gruß, Alex. W.

2
Hey Leute,
immer wieder höre ich, meist von Anfängern der SEO Szene, dass Adwords und die damit zusammenhängende Google-Bezahlung, für eine Steigerung oder positive Auswirkung auf die organische Platzierung der Seite haben soll.

Dies kann ich nach monatelangem Experimentieren jedoch ganz deutlich verneinen.

Ich konnte jedoch herausfinden, dass auch Adwords nicht nur über Bezahlung arbeitet sondern auch auf SEO Faktoren achtet. Bedeutet: wenn ihr Anzeigen schaltet, sollte eure Seite dennoch gleichzeitig optimiert werden.

Denn wenn Google euch für ein gutes Ergebnis hält, werdet ihr einen geringeren CPC zugewiesen bekommen und dennoch weiter oben landen!

Und auch euer organisches SERP profitiert dann von dieser Optimierung.

Alleine mit Adwords und Bezahlung tut sich allerdings (leider) gar nichts.

Insofern bleibt zu sagen: klassisches SEO is still alive!

Eine Adwords Anzeige kann natürlich dabei helfen, euer Brand bekannter zu machen. In gewissen Branchen vielleicht notwendig, tun auch viele große Firmen, die quasi nicht wissen, wohin sie ihr Geld sonst stecken sollen!

Gruß, Alex. W.

3
Rechtliche Diskussion / Ortsnamen im Domainnamen - was erlaubt ist und was nicht
« am: 26. Januar, 2017, 21:12:42 Nachmittag »
Hallo,
in diesem Thread möchte ich euch kurz erklären, wann man Ortsnamen im Domainnamen verwenden kann, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen und wann es zu einer Abmahnung durch die Konkurrenz kommen könnte.

So ist es zwar gestattet sich z.B. SEO-Agentur-Frankfurt(.)de zu nennen, jedoch nicht die-seo-agentur-frankfurt(.)de, da dies bereits eine Spitzenstellung impliziere lt. Oberlandesgericht Hamm (2003 / 2008).

Sonst sind Ortsangaben in der Domain oder in Online Anzeigen grundsätzlich erlaubt - sofern sie stimmen!
Zum Beispiel Adwords Anzeigen von nehmen wir an einem Dienstleister für Suchbegriffe mit dem Ortsnamen Frankfurt wie etwa "SEO Agentur Frankfurt" dürfen den Namen Frankfurt enthalten, wenn der Dienstleister tatsächlich in oder sehr nahe zu Frankfurt lokal anwesend ist.

Wenn er jetzt aber weiter weg sitzt und die Frankfurter Kunden abgreifen will, in dem er vorgibt in Frankfurt anwesend zu sein und damit die Kunden täuscht, dann ist dies wettbewerbsrechtlich eher nicht erlaubt und er könnte eine Abmahnung erhalten.

Dabei ist es u.A. ausschlaggebend, dass der Kunde seine Entscheidung aufgrund des Standorts fällt (so könnt er ja auch einfach eine SEO Agentur aus Berlin nehmen ...). Er sucht ja aber gezielt nach einer in Frankfurt.

Möchte man dennoch mit weiteren Ortsnamen werben, so muss bereits aus der Werbeanzeige / dem Domainnamen für den Endkunden klar erkennbar sein, wo man seinen echten Sitz hat.

Also: nicht alles so einfach.
Könnt mir ja erzählen, was ihr davon haltet. Gerade im SEO Bereich und EMDs kotzt mich diese Regelung schon an.  >:(

Grüße, Alex. W.

4
Ankündigungen, News und Updates / Social Media Profileinträge hinzugefügt
« am: 21. Dezember, 2016, 16:06:20 Nachmittag »
Hallo liebe Mitglieder,

Da das Forum immer mehr Nutzer gewinnt, habe ich als Dank mal die Social Media Profileinträge hinzugefügt.

Damit ist es jedem User nun möglich noch mehr Persönlichkeit ins Forum zu bringen und all seine Social Profile zu verlinken.



Diese sind übrigens auch für Besucher sichtbar und die Links sind alle dofollow, gibt also auch noch einen kleinen Bonus, falls ihr z.B. den YouTube Channel eurer Nischenseite einträgt.

Das Eintragen ist etwas tricky, solltet ihr Probleme haben, so schreibt einfach unter diesen Thread und ich helfe euch gerne.

Die Einstellungen lassen sich finden unter Profil -> Forum Profil.

Als Beispiel ein Screenshot meiner Einträge:




ein frohes Fest wünsche ich jedem Mitglied und Besucher dieses Forums und viel Spaß mit dem neuen Feature!

Mit freundlichen Grüßen,
Alex. W. ;)

5
Offtopic / Wenn Abstand die Produktivität anregt ... wem geht es auch so?
« am: 05. Dezember, 2016, 23:47:03 Nachmittag »
Hey,
gerade wenn man tiefer in der Materie steckt (so wie ich), ist man schnell von allem gelangweilt, da man alles kennt und die Motivation verliert, obwohl die Arbeit doch außerordentlich lohnenswert ist und meiner Meinung nach mit zu den besten Business Modellen auf der Welt gehört! Auch wenn Affiliate Marketing inzwischen verhöhnt ist, Fakt ist, es funktioniert richtig gut.

Zu meiner Frage: mir ist aufgefallen, dass ich nach ein paar Tagen immer wieder mehrere Tage Abstand brauche zum PC, um wieder Motivation zu kriegen, frische Ideen im zu haben und einfach wieder durchstarten und erfolgreich sein zu können.

Geht es euch auch so oder seid ihr eher der Meinung dass mehr reingesteckte Zeit auch mehr Wert (in Form von Geld oder Ergebnissen) bei euch liefert?

Ich bin demnach ein wahrer Fan der 80/20 Regel.... Stecke 20% rein und kriege 80% des Ergebnisses.

Aktuell bin ich sowieso stark am automatisieren und outsourcen, eben um diese Regel einzuhalten, wobei ich immer noch eine ganze Menge selber mache.

Bin ich einfach nur faul geworden oder geht es euch auch so?` :D ;D

So eine Diskussion vielleicht mit belegten Daten fänd ich mal sehr interessant

Gruß, Alex. W.

6
Hey,
in diesem Thread möchte ich euch eine Auflistung bieten, die gängige Abkürzungen im Internet Marketing / SEO / Affiliate Bereich aufzeigt und erklärt, das ganze soll quasi ein kleiner Guide sein.

  • SEO: SEO steht für Suchmaschinenoptimierung, darunter versteht man die Optimierung eines Inhalts (meistens Webseite) für gängige Suchmaschinen (meistens Google) und ist ein sehr bedeutendes Thema, wenn man Geld im Internet verdienen will
  • Onpage SEO Optimierung: Darunter versteht man Verbesserung eines Inhalts (meistens Webseite) in Form von Änderungen und Anpassungen des Inhalts so wie meistens auch maximale Steigerung des Mehrwerts für den Nutzer
  • Offpage SEO Optimierung: Als Offpage SEO Optimierungen versteht man Backlinkaufbau, Domainweiterleitungen, "Mentions" und weitere "externe" Kniffe, die das Ranking der Seite anheben können (sowohl Onpage als auch Offpage sind beides etwa gleichwichtige Faktoren! Man könnte die Onpage Optimierungen auch als Treibstoff der Webseite bezeichnen und die Offpage Optimierung dann quasi als Zündung
  • Whitehat / Grayhat / Blackhat SEO Optimierungen: Die jeweiligen "hats" bzw. "Hüte" kommen ursprünglich aus dem amerikanischen SEO Markt und stellen in der SEO Szene sozusagen die Grenzen dar, bis die ein SEO für seine Seite zu gehen bereit ist. So ist die Whitehat Szene immer sauber und rein (wenig bis kein Risiko), während die Grayhat Szene mit schmutzigeren Tricks arbeitet, um sich einen Vorsprungen gegen die Konkurrenz zu erkämpfen (mittleres Risiko) und die Blachhat SEO Szene komplett vor nichts Halt macht (hier sind Backlinks von gehackten Seiten oder gewolltes lahmlegen von Webseiten der Konkurrenz nichts ungewöhnliches) natürlich mit entsprechendem Risiko, sowohl aus SEO technischer Sicht als auch aus juristischer Sicht
  • PPC: PPC steht für PayPerClick und ist quasi ein separierter Kanal zum SEO mit völlig anderen Regeln. Hier gewinnt idR. der, der am meisten bereit ist zu zahlen. Doch ist das Geld Weg, verschwindet auch das Ranking, ohne was am langfristigen Ranking verändert zu haben! Ein guter SEO sollte sich aber auch mit PPC beschäftigt haben. Übliche PPC Möglichkeiten sind: Google's Adwords, Bing Ads, Facebook Ads
  • Kw / Keyword: Bei Keyword oder der Abkürzung Kw handelt es sich um die Suchbegriffe, welche der Nutzer eintippt
  • SERPs: Meistens die (Google) Suchergebnisse zu einem bestimmten Keyword
  • CTR: Bei der CTR handelt es sich um die Click Through Rate (=wie viele Leute auf eure Seite klicken in den SERPs) (Rankingfaktor). Wird auch im Bezug auf E-Mail Marketing verwendet
  • Title Tag: Der HTML Titel einer Webseite, welcher auch so in den SERPs erscheint (Rankingfaktor)
  • Webmaster: Ein Webseitenbetreiber, jemand, dem eine oder mehrere Webseiten gehören und um die er sich kümmert
  • Meta Desc / Description (Beschreibung) Tag: Der HTML-Tag, welcher eine Beschreibung eurer Webseite für die SERPs ermöglicht (KEIN Rankingfaktor, beeinflusst aber die CTR!)
  • Webmaster Tools / Google Search Console: Darunter versteht man ein kostenloses online Programm von Google, welches einem Webmaster wichtige Einblicke in seine Rankingdaten gewährt
  • Google Analytics: Bei Google Analytics handelt es sich ebenfalls um ein kostenloses Programm von Google, welches euch Einblicke in die Statistiken und das Nutzerverhalten gewährt
  • DA (moz.com Metric): Bei der Domain Authority (DA) handelt es sich um eine Metric von moz.com, welche die Webseite nach einem Algorithmus bewertet. Die Zahl ist die Wertung. Diese Wertung ist von moz.com entwickelt worden und spiegelt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht den echten Google Algorithmus wieder, kann allerdings ein Kriterium zu Bewertung der Konkurrenz oder Domain sein. Abfragen lässt sich diese durch den sogenannten Open Site Explorer von moz.com
  • TF (majestic.com Metric): Beim Trust Flow (TF) handelt es sich um eine Metric von majestic.com, welche die Webseite nach einem Algorithmus bewertet. Die Zahl ist die Wertung. Diese Wertung ist von majestic.com entwickelt worden und spiegelt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht den echten Google Algorithmus wieder (kommt dem meiner Erfahrung nach allerdings näher als der DA von moz.com), kann ein Kriterium zu Bewertung der Konkurrenz oder Domain sein (z.B. beim Nischenseitenkauf). Der TF ist eine der wichtigsten Kritieren auf dem SEO Markt. Je höher, desto besser.
  • CF (majestic.com Metric): Beim Citation Flow (CF) handelt es sich um eine Metric von majestic.com, welche die Webseite nach einem Algorithmus bewertet. Die Zahl ist die Wertung. Diese Wertung ist von majestic.com entwickelt worden und spiegelt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht den echten Google Algorithmus wieder, kann ein Kriterium zu Bewertung der Konkurrenz oder Domain sein. Der CF ist meiner Erfahrung nach viel unbedeutender als der TF, wird vor allem zur Spam Analyse verwendet (hohe Diskrepanz zwischen TF und CF = könnte auf spammy Backlinks deuten!).
  • Head / HTML Header: Kopfbereich einer Seite. Meistens steht hier der Name der Seite in einem <h1> HTML Tag und dahinter oder daneben ein Logo. Es kann auch der Header im HTML Code gemeint sein.


Gruß, Alex. W.

7
HTML, PHP, CSS, MySQL, JS, Jquery / [CSS] Bild / Foto zentrieren
« am: 05. Dezember, 2016, 02:50:05 Vormittag »
Hey,
da ich es selbst öfter mal brauche, lasse ich folgenden Code mal hier im Forum stehen, er ermöglicht es Bilder bzw. Fotos per CSS zu zentrieren!

.imgcenter {
display:block;
margin-left: auto;
margin-right: auto;
}

Gruß, Alex. W.

8
Google und SEO / WIX Seo contest gewinnen und 50.000$ kassieren
« am: 03. Dezember, 2016, 23:43:24 Nachmittag »
Hey,
falls sich hier wer für einen guten SEO hält, wäre das sicher was für ihn:
http://www.wix.com/wix-lp/seo-heroes

Kurz gesagt muss man eine Seite erstellen und für das Keyword "SEO Hero" bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ranken!

Start ist am 16 Dez.

Ich überlege auch daran teilzunehmen, weil ggf. auch der zweite und dritte Platz was gewinnt und man natürlich auch Reputation als SEO erhält.

Persönlich liebe ich solche "Conteste" finds aber etwas doof, dass das international ist, weil es sicherlich sehr schwer wird.

Wisst ihr, ob demnächst auch solche Veranstaltungen in Deutschland stattfinden?

Werdet ihr dran teilnehmen oder denkt ihr es ist Zeitverschwendung?

Ich mein das Preisgeld ist schon sehr verlockend und hier ist es wohl so, dass man vor allem mit onpage bestechen muss.

Gruß, Alex. W.

9
Hey,
in diesem Thread möchte ich euch als angehende Selbstständige bzw. Unternehmer darüber informieren, was auf eine ausgehende Rechnung gehört, damit ihr diese auch bezahlt bekommt und diese auch eine Prüfung durch das Finanzamt standhält. Zusätzlich steht ihr (meines Wissens nach) in der Pflicht, die eingehende Rechnung auf Korrektheit zu kontrollieren, ansonsten könnte es am Ende Probleme bei der Abschreibung geben.

Alle hier angegebenen Informationen geben meine Erfahrung wider und ich kann nicht für Vollständigkeit oder Richtigkeit garantieren, da ich kein Steuerberater bin. Gerne könnt ihr dennoch diese Liste als Checkliste bei der Rechnungsstellung oder Prüfung verwenden und hier im Thread natürlich auch Kritik äußern.

Falls ihr also eine Rechnung stellt, um Geld von jemandem für eure Leistung zu erhalten, dann sollten folgende Punkte zwingend darauf stehen:

Kleinbetragsrechnung unter 150€
  • Euer Name (oder Name eurer Firma) (Als leistendes Unternehmen)
  • Eure Anschrift
  • Ausstellungsdatum
  • Handelsübliche Bezeichnung eurer Ware / Tätigkeit mit Art und Umfang
  • Zu zahlender Brutto Betrag (Summe mit ggf. Steuersatz z.B. Betrag+19% MwSt.)
  • Steuersatzangabe (Umsatzsteuerausweis muss jedoch nicht einzeln erfolgen!)
  • Als Kleinunternehmer folgender Hinweis (kann auch abgewandelt sein): Gemäß § 19 UStG erhebe ich keine Umsatzsteuer und weise diese folglich auch nicht aus (Kleinunternehmerstatus).

NICHT notwendig ist bei der Kleinbetragsrechnung:
- Angaben über Leistungsempfänger
- gesonderte Ust./MwSt. Ausweisung
- Zeitpunkt der Leistung

Eine "große" Rechnung über 150€ kann für eine Leistung natürlich nicht in mehrere "kleine" Rechnungen gesplittet werden (mehrere Leistungen vermutlich hingegen schon!).

Üblich (natürlich nicht verpflichtend) ist ein Logo auf eurer Rechnung und ggf. ein Stempel (ebenfalls keine Pflicht).

Rechnung über 150€
  • Euer Name (oder Name der leistenden Firma)
  • Eure Anschrift
  • Name des Rechnungsempfängers (Auftraggeber Name / Kunde / Firmenname)
  • Anschrift des Rechnungsempfängers
  • Eure Steuernummer oder ggf. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (falls ihr kein Kleinunternehmer seid)
  • Fortlaufende Rechnungsnummer (z.B. damit für's FA erkennbar ist, dass ihr keine erhaltenen Zahlungen ohne Buchung unterschlagen habt)
  • Rechnungsdatum
  • Kurze Beschreibung bzw. Bezeichnung eurer erbrachten Leistung MIT Zeitpunkt der Leistung
  • Betrag
  • Steuersatz und vom Rechnungsempfänger zu zahlender Brutto Betrag

Zur korrekten Rechnungserstellung ist man übrigens dem Kunden gegenüber verpflichtet.
ACHTUNG: Alle Rechnungen müssen 10 Jahre aufbewahrt werden.

Weiterführende Links zum Thema korrekte Rechnung ausstellen:
[1] https://debitoor.de/gruenderlounge/rechnungsstellung/kleinbetragsrechnung - Weitere Erläuterungen zur Kleinbetragsrechnung
[2] http://www.brecht-partner.de/aktuell/archiv/handwerker-rechnung/ Rechnungen für Handwerker - Zusammenfassung wichtiger Rechnungsstellungsregeln
[3] https://debitoor.de/gruenderlounge/buchhaltung/wie-mache-ich-bewirtungskosten-steuerlich-geltend Bewirtungsbelege absetzen z.B. bei gemeinsamen Essengehen mit den Kollegen

10
Hey,
seit etwa Start dieses Forums war es so, dass alle Links hier automatisch nofollow waren.

Dies habe ich nun in folgendes System überführt:

Postet ihr eure Nischenseite in unseren Nischenseitenvorstellungsbereich und habt mehr als 9 Posts, so erhaltet ihr automatisch einen dofollow Link aus diesem Forum zu eurer(n) Nischenseite(n) und pusht damit ordentlich euer Ranking!

Postet ihr mit einem neuen Account, welcher noch keine oder weniger als 10 Posts hat, dann erhaltet ihr nur einen nofollow Link, welcher sich geringfügiger auswirkt und natürlich auch generell einfacher zu bekommen ist im Netz!

Dies soll als kleines "Geschenk" für aktive Nutzer hier gelten, denn gute dofollow Links (wie die aus dem Forum hier!) sind selten und schwer im Internet zu kriegen und auch hier muss man erst 10 gute Posts verfassen und sich somit seinen dofollow Link erarbeiten.

Ich denke dies wird auch schön die Spammer raushalten und weiteren Gesprächsstoff für das Forum verschaffen.

Sinnlose Posts lösche ich natürlich sofort und dann verschwindet auch das dofollow, sobald euer Postcount wieder unter 10 fällt.

Zudem werden nofollow Links im Nischenseitenvorstellungsbereich entsprechend optisch markiert:


Während die dofollow Links weiterhin ganz normal aussehen:


Viel Erfolg wünsche ich!

Grüße, Alex. W.

11
Hey,
in diesem Thread möchte ich euch gerne den formalen Unterschied zwischen MwSt (Mehrwertsteuer) und USt (Umsatzsteuer) erklären!

Im Prinzip handelt es sich bei beiden um die gewöhnliche Mehrwertsteuer, die bei uns derzeit 19% (Stand: 2016) beträgt. Naja fallen wir sie sicherlich eh nicht mehr, eher steigen, beim aktuellen politischen Kurs :D

Sie fällt für Endkunden eigentlich auf alle erbrachten Dienstleistungen oder Einkäufe an, wobei Lebensmittel manchmal auf 9% reduziert sind etc., je nach dem.

Gewöhnlich sind es sonst 19%.

Nun unterscheidet man jeder bei Preisangaben und je nach Handlung.

Handelt man z.B. mit einem Endkunden bzw. verkauft ihm etwas oder erbringt eine Dienstleistung an diesen (z.B. der Elektriker tauscht eine Sicherung aus) so stellt man eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. aus, auf den eigenen Netto Betrag (=den man selbst kassiert).

Die Mehrwertsteuer wird an's Finanzamt weitergeleitet, man spielt also lediglich Inkasso und ist selbst nur ein Durchlaufposten. Man selbst wird als Dienstleister bzw. Unternehmer nicht belastet, lediglich der Endverbraucher.

Handelt man jetzt aber mit anderen Firmen oder Selbstständigen, so spricht man von der USt, weil diese keinen der beiden "handelnden" belastet.

Ich hoffe ich konnte euch dieses eher formale Thema etwas näher bringen.

Edit: Eine Ausnahme gibt es: den Kleinunternehmer. Dieser verhält sich in dem Fall wie ein Endkunde, er darf keine MwSt ausweisen für seine Dienstleistung und erhält von ihm gezahlte MwSt/USt auch nicht zurück! D.h. er macht immer einen gewissen Verlust bei Gewerbeausgaben im Gegensatz zum normalen Einzelunternehmer, kann seine Dienstleistung an Endkunden aber günstiger anbieten (da für ihn keine MwSt. darauf anfällt!) und spart sich jede Menge Papierkram (monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen!). Somit ist er (ist für Neugründer geschaffen) im Vorteil bei einem Konkurrenzverhältnis zu einem bereits größerem Dienstleister. Deshalb gibt es diese Umsatzsteuerrechtliche Regelung.

Falls ihr mehr wisst als ich oder ich mich geirrt habe, könnt ihr diesen Thread gerne ergänzen!

-Ich bin weder Steuerberater noch Jurist, gebe hier lediglich das weiter, was ich aus meiner Selbstständigkeitserfahrung weiß-

Grüße, Alex. W.

12
Offtopic / Geniale Werbung auf YouTube
« am: 16. November, 2016, 17:32:49 Nachmittag »
Hey,
da wir als SEOs und Nischenseitenbetreiber hauptsächlich Marketer sind beschäftige auch ich mich sehr mit dem Thema, insgesamt beobachte ich meine Umwelt und schaue die Strategien der großen Konzerne (im Alltag) an.

Diesmal habe ich eine echt geniale Kampagne gefunden zu einem scheinbar echt genialen Produkt (habe das Tape nicht getestet - aber nach diesem Video direkt mal bestellt  :D)

Schauts euch selbst an, ich glaube das ist die genialste Werbung die ich je gesehen habe, ich finde besser kann man es gar nicht machen:
https://www.youtube.com/watch?v=haPvuhznuyI

Gruß, Alex. W.

13
User helfen Usern / VERSCHOBEN: Fragen zum Ankertext
« am: 07. November, 2016, 21:21:01 Nachmittag »

15
Hey,
heute mal ein etwas spezieller Tipp.

UPDATE: das Ganze scheint nur für die www. Variante eurer Domain zu funktionieren, d.h. ihr müsstet die normale Variante irgendwie anders umleiten auf die www. Variante

Edit: Okay bei meinem Anbieter Serverprofis kann man auch einfach einen Massenauftrag einleiten, bei dem man die IP aller Domains aus einer Liste gleichzeitig ändern kann und somit benötigt man diesen "Trick" hier dann nicht mehr. Das ist top. -> http://www.nischenseitenforum.de/mitgliederbereich/geheimtipp-von-mir-bezuglich-domainpreise-(sparen-beim-domainkauf)/msg193/#msg193

Jeder von euch verwendet sicherlich CNAME und A Angaben bei seinen Nischenseitendomains und diese sind auf einen Server fixiert.

Doch irgendwann wird man den Server wechseln wollen, z.B. bei einem Upgradewunsch oder Serverumzug und dann wird sich plötzlich die Frage stellen: wie stelle ich über 100 Domains auf ein Mal auf einen neuen Server um, ohne die Änderungen einzeln per Hand vornehmen zu müssen und somit weitere Fehler und Ausfälle zu riskieren?

Die Antwort habe ich zwar selbst noch nicht wirklich gefunden, aber ich habe eine scheinbar gute Zwischenlösung für dieses Problem gefunden.

Und zwar registriert man sich eine Domain, welche man auf seinen Hauptserver leitet. Diese Domain braucht keine Seite, sie dient uns lediglich als Zeiger auf unsere IP.

Diese Domain fügen wir nun in den CNAME Einstellungen aller anderen Domains ein - somit brauchen wir im Endeffekt nur noch diese eine zu ändern und alle anderen werden ebenfalls geändert, da sie in Abhängigkeit zu unserer Source Domain stehen.

Ich hoffe ihr habt das Konzept verstanden, ehrlich gesagt habe ich es mir selbst überlegt, da ich bisher keine andere Lösung kenne.

Ich bin mir nicht sicher, ob sich dies bei jedem Anbieter so einstellen lässt, allerdings funktionierts bei meinem Reseller Serverprofis sehr gut, da stelle ich meinen Domainanbieter vor bei dem es hervorragend funktioniert -> http://www.nischenseitenforum.de/mitgliederbereich/geheimtipp-von-mir-bezuglich-domainpreise-(sparen-beim-domainkauf)/msg193/#msg193

Damit wird ein Umzug kinderleicht, selbst für Notfälle kann man einen zweiten, unabhängigen Server betreiben und diesen bei Ausfall der Hauptservers über unsere "Source Domain" easy zwischenschalten. Gerade bei einem hohen Domain Repertoire ist eine solche Lösung unumgänglich!

Eure Meinung würde mich interessieren!

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich,
Alex. W.  ;)

Seiten: [1] 2 3 ... 9