• Welcome to www.Nischenseitenforum.de. Please login or sign up.
 
22. September, 2021, 10:57:12 am

News:

Tipp: Registrierte Nutzer haben Vollzugriff auf das Forum und sehen gegenwärtig keine Werbeanzeigen!


Ortsnamen im Domainnamen - was erlaubt ist und was nicht

Started by Alex.W., 26. January, 2017, 21:12:42 pm

Previous topic - Next topic

Alex.W.

Hallo,
in diesem Thread möchte ich euch kurz erklären, wann man Ortsnamen im Domainnamen verwenden kann, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen und wann es zu einer Abmahnung durch die Konkurrenz kommen könnte.

So ist es zwar gestattet sich z.B. SEO-Agentur-Frankfurt(.)de zu nennen, jedoch nicht die-seo-agentur-frankfurt(.)de, da dies bereits eine Spitzenstellung impliziere lt. Oberlandesgericht Hamm (2003 / 2008).

Sonst sind Ortsangaben in der Domain oder in Online Anzeigen grundsätzlich erlaubt - sofern sie stimmen!
Zum Beispiel Adwords Anzeigen von nehmen wir an einem Dienstleister für Suchbegriffe mit dem Ortsnamen Frankfurt wie etwa "SEO Agentur Frankfurt" dürfen den Namen Frankfurt enthalten, wenn der Dienstleister tatsächlich in oder sehr nahe zu Frankfurt lokal anwesend ist.

Wenn er jetzt aber weiter weg sitzt und die Frankfurter Kunden abgreifen will, in dem er vorgibt in Frankfurt anwesend zu sein und damit die Kunden täuscht, dann ist dies wettbewerbsrechtlich eher nicht erlaubt und er könnte eine Abmahnung erhalten.

Dabei ist es u.A. ausschlaggebend, dass der Kunde seine Entscheidung aufgrund des Standorts fällt (so könnt er ja auch einfach eine SEO Agentur aus Berlin nehmen ...). Er sucht ja aber gezielt nach einer in Frankfurt.

Möchte man dennoch mit weiteren Ortsnamen werben, so muss bereits aus der Werbeanzeige / dem Domainnamen für den Endkunden klar erkennbar sein, wo man seinen echten Sitz hat.

Also: nicht alles so einfach.
Könnt mir ja erzählen, was ihr davon haltet. Gerade im SEO Bereich und EMDs kotzt mich diese Regelung schon an.  >:(

Grüße, Alex. W.
Erfahrung ist etwas das man hat, wenn man es nicht mehr braucht